Herzlich willkommen bei Biodanza Koblenz!

Wünschst Du Dir das tiefe Gefühl von Lebendig sein in Deinem Leben?

Hast Du Lust, Deine Lebensfreude und Lebenskraft intensiv zu (er)leben?
Willst Du Deinen Gefühlen den Raum geben, sich kreativ auszudrücken?
Braucht Dein Körper Ruhe, Entspannung und Regeneration?
Spürst Du das Bedürfnis nach echter menschlicher Nähe und Vertrautheit?

Dann bist Du richtig bei Biodanza. Die Bewegung zu rhythmischer Musik und der spielerisch-leichte Kontakt mit anderen Menschen erwecken Deine Vitalität und Deine Kraft. Sanfte Melodien lassen Dich entspannen und verbinden Dich mit Deinem tiefsten Innern. In der Verbindung mit anderen Menschen erfährst Du Anerkennung, Wertschätzung und Geborgenheit. In diesem Feld können die in Dir ruhenden Potentiale wachsen wie Samenkörner in fruchtbarer Erde.

Blog: Eindrücke vom Kreativ-Wochenende

Wenn 22 Menschen – groß und klein – zusammenkommen und sich gegenseitig für ihre Ideen begeistern, dann kann Wunder-bares entstehen: spontane Freude, herzliches Lachen, gegenseitige Berührtheit, das Erleben von „flow“, Harmonie, Genuss, Gemeinschaft…

Schon zum sechsten mal mache ich die Erfahrung, dass aus den vielen Ideen, die am Freitag Abend durch die Köpfe und durch den Raum schwirren, nach und nach ein buntes Programm entsteht, das schnell das ganze Wochenende füllt. Die Biodanza-Session zu Beginn des Wochenendes wirkt dabei bahnend: sie führt die Gruppe zusammen, gibt die Erlaubnis Verrücktes zu wagen, ermöglicht Begegnungen und öffnet das Tor zum kreativen Miteinander.

Ab Samstag sind die Teilnehmerinnen eingeladen, sich an der Idee einer anderen zu beteiligen oder selber etwas einzubringen bzw. anzuleiten. Das Menü ist – wie immer – sehr reichhaltig und vollwertig:

Weiterlesen

Leserimpressionen zu „Wolkenklang Verwurzelt“

Was Biodanza in uns bewegt und berührt –

von Andreas Seger & Reinhild Bode

Dass ich zur Mit-Autorin eines Biodanza-Buches wurde hat mich doch mehr Mut gekostet, als ich es mir zuvor vorgestellt oder auch eingestanden hatte. Ja, es bedeutet mich zu zeigen mit meinen Worten, meinen Texten, meinen Gefühlen – zu mir zu stehen. Und da rutschte doch in so manchen Momenten mein Herz in die Hose.
Um so ermutigender und schöner ist es zu hören, was unsere Leserinnen empfinden, wenn sie unser Buch in die Hand nehmen und lesen. Vor allem, wenn ein Funke übergesprungen zu sein scheint und einen anderen Menschen erreicht hat. Hier ein paar Zitate:

Das Buch ist wunderbar. Habe alles so genossen und fühlen können. Sowohl die Dichtungen als auch deine Erläuterungen waren einfach toll. Vielen Dank für dieses Geschenk!“

„Es ist für mich wie eine Schachtel Pralinen, aus der ich immer wieder einzelne Kostbarkeiten nasche und geniesse. Die Texte bringen Süsse und Nahrung und verzaubern. Und zwar beide Elemente – genau so – in dieser Mischung und Bezogenheit aufeinander.“

Und auch kritische Anmerkungen gibt es, wie der Vorschlag eine bessere Lösung für unseren Umgang mit einer geschlechtergerechten Sprache zu finden. Ja, werden wir!

Vielen Dank für Euer Feedback und schreibt uns gerne weiterhin!

 

 

 

Blog: Nachlese zum Tag der Begegnung 18. Juni 2017

Herzensbegegnungen

Es war ein wunderschöner Tag mit über 40 Tänzerinnen und Tänzern zwischen Karlsruhe und Ruhrgebiet. Wir sind uns begegnet über den Tanz, über Blicke und Gesten, Worte, das leckere und vielfältige Essen und und und…

Danke Euch allen für Eure Präsenz und dem Reichtum, den Ihr mitgebracht habt! Klaus hat in liebevoller Kleinarbeit ein booklet mit Fotos vom ganzen Tag zusammengestellt und an alle Teilnehmer verschickt. SOllte es jemand nicht bekommen haben, können wir es Euch nochmal zusenden.

Hier einige Zitate von TeilnehnmerInnen

„Ich bin sehr glücklich und dankbar mit den gesammelten Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen heute in Koblenz.“

Weiterlesen

3. Tag der Begegnung Mittleres Rheintal

mit 4 Biodanza-LehrerInnen (Petra Ladwein und Klaus Moll aus Bonn, Theresia Blass aus Köln, Reinhild Bode aus Koblenz)

Sonntag, den 18.06.2017, 10:00 – 17:00 Uhr.

 

Ein Tag der Begegnung im Tanz und über den Tanzsaal hinaus.
Der Tanz führt uns wie der Wind aus allen Richtungen zusammen, verwirbelt neue Energien miteinander, lässt Vielfalt und Buntheit zu. Nicht zuletzt auch in der Pause, bei der wir die mitgebrachten Speisen miteinander teilen. Alle unsere Gruppen sowie Interessierte sind eingeladen. Weiterlesen

Blog: Das Leben wählen

Einführung in den Workshop „Zeremonien der Wiedergeburt“

Entwicklung erfolgt durch die Verbindung mit dem Ursprung.

 

 

 

 

 

 

 
Wer hat schon eine Kindheit wie aus dem Bilderbuch erfahren? Wer ist völlig frei von leidvollen Erlebnisse innerhalb der ersten Lebensjahre oder traumatischen Ereignissen vor, während oder nach der Geburt? All diese Erfahrungen sind in unseren Zellen gespeichert und oft nehmen wir sie noch mit ins Erwachsenenalter. Immer wieder kommen wir in Situationen, die uns zeigen, dass uns etwas hemmt, blockiert und davon abhält, unsere volle Lebensenergie zu entfalten. Es haben sich Muster gebildet, die wir automatisch abrufen, ohne dass es uns bewusst ist. Sicher ist….

Weiterlesen

Blog: Weiße Landkarte betreten

Still liegt sie vor mir, die fast unberührte Landschaft…nur die Tierspuren zeugen vom winterlichen Leben. Neuschnee – immer wieder faszinierend. Neuschnee verzaubert. Neuschnee lädt ein, die ersten Schritte in Unbetretenes zu genießen. Was sonst Angst erzeugt, wird zum Spiel. Am liebsten laufe ich durch den tiefsten Schnee, lass mich von den Kindern in den Schnee werfen und freue mich über meine eigenen Spuren. Letzteres ist ganz und gar nicht alltäglich.

Weiterlesen

Blog: Wege ins Neuland

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ (Franz Kafka)

wege-poster

Wege – immer wieder faszinierend! Wie unterschiedlich sie sein können – mal steil und steinig, mal ebenerdig oder hügelig. Mal ist der Blick durch schroffe Bergwände verstellt, mal ist er offen und weit und gleitet bis zum Horizont. Mal ist er beschwerlich und anstrengend, mal lässt er sich leichtfüßig gehen, ja sogar tanzen.

Weiterlesen

Blog: Pilgerimpressionen

Die Qualität des Weges bestimmt, wie Du das Ziel erreichst.“ (nach Wim Lijupers)

weg1

An einem neblig-frischen Novembermorgen breche ich auf: 5 Tage Rheinsteig – nur mit mir. Meinen Ausgangspunkt habe ich festgelegt – alles andere ist offen. In einem gemütlichen Café stärke ich mich vor der ersten Etappe – ich will es mir gut gehen lassen. Steil und steinig schlängelt sich der Pfad durch die Weinberge.

Weiterlesen

Tagesworkshop Winter: Biodanza & Kreatives Schreiben in Bad Ems

Literatur-Salon Bad Ems (Sonntag, 20.11., 10:00 – 18:00 Uhr)

…mit Chris Blomen-Pfaff (Poesie-Pädagogin) und mir. Wir tanzen und schreiben uns in die winterliche Ruhe. Die Natur zieht sich zurück; Wurzeln, Knollen und Samen schlummern unter der Erde und träumen vom Frühjahr. Die Verbindung mit dem Erdelement lädt uns zu Rückblick und Innenschau ein – aus lebendiger Stille wird neue Kraft geboren.

Weiterlesen